Solar-Glossar

EEG

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ist ein Gesetz in Deutschland, das die Förderung von erneuerbaren Energien regelt. Es wurde 2000 verabschiedet und seitdem mehrfach überarbeitet. Das Ziel des EEG ist es, den Anteil erneuerbarer Energien am Strommix zu erhöhen und somit die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu reduzieren und den Klimaschutz zu fördern.

Das EEG sieht unter anderem vor, dass Strom aus erneuerbaren Energien, wie z.B. Photovoltaik, Windenergie, Biomasse und Wasserstoff, eine garantierte Vergütung erhält.

Das EEG hat dazu beigetragen, die Entwicklung und den Ausbau erneuerbarer Energien in Deutschland zu fördern und hat zu einem signifikanten Anstieg der erneuerbaren Energien im Strommix des Landes geführt. Trotzdem gibt es auch Kritik am EEG, da die darin enthaltenen Vorschriften den Betrieb einer Photovoltaikanlage erschweren können.

In unserem Ratgeber finden Sie ausführliche Informationen zum EEG.

Lohnt sich eine Solaranlage für Sie?

Verfügbarkeit prüfen: