Mit vereinten Kräften für die Energiewende: Solarpionier DZ4 wird Teil der EnBW Innovation

DZ4, Erfinder des Solaranlagen-Mietmodells, verkündet zum zehnjährigen Jubiläum die Übernahme durch die EnBW. Als neue Tochterfirma des Energieunternehmens will DZ4 seine Position als einer der führenden Anbieter für die Solaranlagen-Miete weiter ausbauen.

Hamburg, 02.11.2022: 2012 hat DZ4 das Mietmodell für Solaranlagen im Eigenheimsegment auf den deutschen Markt gebracht und seitdem fest etabliert. Nach einem Jahrzehnt beginnt jetzt ein neues Kapitel in der Unternehmensgeschichte: Die EnBW, seit 2021 Mehrheitseigner des Hamburger Unternehmens, erhöht ihre Anteile auf 100 Prozent. Gemeinsam mit der EnBW als starkem Partner entwickelt der Solarpionier sein Service-Angebot weiter, um Eigenheimbesitzer:innen innovative Lösungen für die persönliche Energiewende zu bieten.

Nächster Schritt für langjährige Partnerschaft von DZ4 und EnBW

DZ4 wird als Tochterfirma Teil des Innovationsökosystem des baden-württembergischen Energieversorgers. DZ4 operiert dabei weiterhin als eigenständiges Unternehmen und bleibt als starke Marke erhalten. Mit zehn Jahren am Markt verfügt der Solarpionier über die längste Erfahrung in der Branche und stellt für die EnBW eine wertvolle Ergänzung des Neugeschäftportfolios dar. „Solaranlagen und Batteriespeicher sind das Herzstück der privaten Energiewende. DZ4 macht das mit seinem Mietmodell für jede:n möglich. Dieses Angebot passt hervorragend in unser Portfolio und in die aktuelle Zeit“, sagt Jürgen Stein, Innovations-Chef und bei EnBW für die Entwicklung von Neugeschäft verantwortlich.

Bereits 2015 hat sich EnBW erstmals über ihre Venture-Capital-Tochter EnBW New Ventures an DZ4 beteiligt. Im Juni 2021 übernahm EnBW die Mehrheit am einstigen Start-up. Das Unternehmenswachstum von DZ4 setzte sich unter dem neuen Mehrheitsgesellschafter weiter fort: 2022 konnte der Umsatz verdoppelt und mit Greenfinch ein bedeutender Finanzierungspartner gewonnen werden. In Kombination mit dem starken Marktwachstum ist die hundertprozentige Übernahme des Solarpioniers der nächste logische Schritt für die EnBW.

In seiner zehnjährigen Unternehmensgeschichte hat sich DZ4 als Full-Service-Pachtanbieter für Photovoltaik-Anlagen und Stromspeicher auf sein Kerngeschäft konzentriert und dieses nachhaltig ausgebaut. „Als wir mit DZ4 gestartet sind, war unsere Vision eine umfassende Systemlösung für unsere Kund:innen zu schaffen, die Photovoltaik, Mobilität und Wärme optimal miteinander verbindet. Gemeinsam mit der EnBW entwickeln wir neue Service-Konzepte, die unseren Kund:innen einen großen Mehrwert bieten und zugleich die Energiewende vorantreiben”, sagt DZ4 Geschäftsführer Christopher McLachlan. Hierfür will DZ4 auch Synergien innerhalb des Konzerns nutzen und die Errichtungskapazitäten weiter ausbauen. Bereits seit 2017 kooperiert der Solarpionier erfolgreich mit den ebenfalls zur EnBW gehörenden Unternehmen Yello und SENEC.

Personelle Verstärkung für nachhaltiges Wachstum

DZ4 stellt sich im Zuge der Neuorganisation auch im Management breiter auf. Das Führungsteam wurde bereits im April durch Christopher McLachlan als COO ergänzt. Er verantwortet das operative Geschäft und die Steuerung des weiteren DZ4 Wachstumspfades. Zuvor war McLachlan bei EnBW, Innogy sowie McKinsey in verschiedenen Positionen für die Entwicklung neuer Geschäfte, Produkte und Marktangänge verantwortlich. Diese Erfahrung wird er nun in der Weiterentwicklung des Solarpioniers einbringen.

Niklas Winter leitet als CCO den Bereich Sales und Marketing und ist dabei für die gesamtheitliche Customer Experience verantwortlich. Eine noch zu besetzende CFO-Stelle komplementiert die Geschäftsführung. DZ4 Gründer Tobias Schütt wird als Leiter Strategie wichtige Impulse für die Unternehmensentwicklung geben. Durch die personelle Verstärkung stellt sich DZ4 zukunftsfähig auf und schafft die Voraussetzung dafür, auch künftig mit maßgeschneiderten Energielösungen einen wichtigen Beitrag zum Umstieg auf 100 Prozent erneuerbare Energien zu leisten.

 

Eigenheim mit DZ4 Solaranlage

Bildunterschrift: Das Hamburger Unternehmen DZ4 wird als Tochterfirma Teil des Innovationsökosystem des baden-württembergischen Energieversorgers EnBW.

Quelle: DZ4

Bildmaterial zur kostenlosen Verwendung unter der Nennung von DZ4, können Sie hier herunterladen.

 

Über DZ4

Als erstes Unternehmen in Deutschland hat DZ4 das Solaranlagen-Mietmodell 2012 auf den Markt gebracht. Das Rundum-Sorglos-Paket bietet Eigenheimbesitzer:innen die Möglichkeit, eine maßgeschneiderte Solarstromanlage mit oder ohne Speicher über eine monatliche Mietrate zu beziehen. Das Angebot umfasst einen garantierten Festpreis über die gesamte Vertragslaufzeit sowie Service aus einer Hand – inklusive Versicherung, Fernwartung und Reparaturen von Solaranlage und Speicher. Seit 2021 ist EnBW Mehrheitseigner des Hamburger Solarpioniers.

 

Über EnBW Innovation

Gemeinsam mit jungen Gründer*innen, Mitarbeiter*innen und Partnern arbeiten wir daran, die Energiewende mit neuen Geschäftsmodellen voranzubringen und heutige Infrastruktur smarter und sicherer zu machen. Zusammen mit unserer Tochter, der Enpulse Ventures GmbH, entwickeln wir für den Konzern neue Geschäftsmodelle, gründen Startups und sorgen für deren schnelles Wachstum in Deutschland und Europa. Mit derzeit 13 Startups und einem Portfoliowert von fast 100 Millionen Euro ist EnBW Innovation eine der erfolgreichsten deutschen Innovationseinheiten. Zum sechsten Mal in Folge erhielt das Team 2022 den „Digital Lab Award“ vom Wirtschaftsmagazin CAPITAL und der Unternehmensberatung Infront. 

www.enbw.com/innovation

 

Über EnBW New Ventures

Die EnBW New Ventures GmbH (ENV) investiert in Unternehmer*innen, die nachhaltige Lösungen für die intelligente Infrastruktur der Zukunft entwickeln. Als Venture Capital Investor der EnBW investiert ENV in Startups, die mit skalierbaren Geschäftsmodellen und neuen Technologien Mehrwert für ihre Kunden realisieren. ENV verbindet ihre Venture-Capital-Kenntnisse mit der Reichweite und den Fähigkeiten des EnBW-Konzerns. ENV bietet Gründer*innen Zugang zu professionellem Investor-Know-how und einem Kunden- und Lieferantennetzwerk in den Bereichen Energie und Infrastruktur. Startups, in die die ENV investiert, tragen zur Transformation der EnBW zu einem nachhaltigen und digitalen Infrastrukturbetreiber bei.

www.env.vc

 

Pressekontakt

DZ-4 GmbH
Halina Schmidt
presse@dz4.de
040-65 05 25 01 46